´╗┐
´╗┐ ´╗┐

Scottish Smallpipe

Die Scottish Smallpipe ähnelt in ihrem warmen, leisen Klang ein wenig dem deutschen Hümmelchen sowie der Northumbrian Smallpipe. Vorwiegend werden Scottish Smallpipes mit dem Grundton a, b, c und d gebaut. Wie die Borderpipe wird auch die Smallpipe oftmals durch einen Blasebalg mit Luft versorgt (es gibt sie aber auch mundgeblasen). Die Bordungruppe der Smallpipe ist in einem sogenannten "Common Stock" verbaut. Diese Bauweise, bei der die relativ dünnen Bordune in den Common Stock eingesetzt und von diesem gehalten werden, ist auch bei der Borderpipe und Uilleannpipe vorzufinden. 

Scottish Smallpipes eignen sich gut zum Zusammenspiel mit anderen Instrumenten. Durch die zylindrische Bohrung des Chanters klingen sie relativ leise, auf Zimmerlautstärke. Durch das Benutzen des Blasebalgs bleibt der Mund frei, so dass man zu den Dudelsackmelodien auch singen kann – z.B. Folksongs oder Canntaireachd-Silben.